Lotto Brandenburg Lotto Brandenburg LOTTO 6aus49 KENO Eurojackpot Spiel77 SUPER 6 Plus 5 GlücksSpirale
Neue allgemeine Geschäftsbedingungen

Wir bitten Sie die neuen AGB aufmerksam zu lesen und zu bestätigen.

??? page.pages.migration.headline ???

??? page.pages.migration.text ???

Neues Passwort vergeben

Aus Sicherheitsgründen bitten wir Sie das Ihnen zugesandte Passwort hier zu ändern.

 
 
Abbruch

Ihre Gewinnabfrage

Hier können Sie wie gewohnt Ihre Spielaufträge aus Lotto-Verkaufsstellen - ausgenommen Dauerspielaufträge - auf Gewinne prüfen. Bitte nehmen Sie die Abfrage frühestens am ersten Werktag nach der Ziehung ab 14.00 Uhr vor.

Regeln zur Nutzung des Gewinnchecks

Bei Nutzung der Checkbox zur Gewinnabfrage sollten Sie sich über einige grundlegende Regeln in diesem Zusammenhang informieren. Wenn Sie diese entsprechend beachten, werden Sie die Gewinnabfrage erfolgreich im System durchführen können und nachvollziehbare Aussagen erhalten:

1. Prüfen Sie einen Spielauftrag nach der ersten Ziehungsteilnahme am nächsten Werktag erst ab 14.00 Uhr, denn

  -  am Abgabetag des Spielauftrags selbst steht dieser dem System im Internet noch nicht zur Abfrage zur Verfügung (Auskunft: „...ist uns nicht bekannt“),

  -  die Quotenfreigabe erfolgt am 1. Werktag nach einer Ziehung im Laufe des Tages. Bei vorzeitiger Abfrage erhalten Sie die Information: „Ihr Spielauftrag mit der Spielauftragsnummer [SPAUFNR] hat leider keinen Gewinn erzielt. Gewinne zu dieser Spielart liegen uns aktuell bis zum [DATUM] vor. Aus der Datumsangabe können Sie schlussfolgern, ob Ihre Ziehung enthalten ist oder nicht. Wiederholen Sie ggf. Ihre Abfrage zu einem späteren Zeitpunkt.

2. Achten Sie bei der Eingabe Ihrer Spielauftragsnummer auf Folgendes:

  -  Brandenburger Spielauftragsnummern beginnen mit einer ‚13’. Eine Spielauftragsnummer von Lotteriegesellschaften anderer Bundesländer kann nicht geprüft werden. Sie erhalten einen entsprechenden Hinweis.

  -  Es können nur Zahlen verarbeitet werden. Mischen sich andere Zeichen in die Eingabe, erhalten Sie einen entsprechenden Hinweis.

  -  Die letzten drei Ziffern Ihrer Spielauftragsnummer sind nicht mehr einzugeben. Achten Sie auf die visualisierte Klammer der Beispielnummer auf der Abfrageseite, die den Abschnitt verdeutlicht.

3. Sie erhalten die Auskunft „Die von Ihnen eingegebene Spielauftragsnummer [SPAUFNR] ist uns nicht bekannt.“ auch in folgenden Fällen

  -  Der Spielauftrag wurde storniert oder ist gesperrt oder ist "alt" oder die Spielauftragsnummer ist falsch.

  -  Überprüfen Sie zur Zuordnung der Fälle auch das Alter der Spielquittung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Zentrale.

4. Sie haben versucht, einen Dauerspiel-Spielauftrag abzufragen. Dies ist nicht möglich.

Verantwortungsvoll spielen

Spiel mit Verantwortung

Wir stehen für einen verantwortungsbewussten Umgang mit dem Glücksspiel. Dies dokumentieren wir im Spiel- und Beratungsangebot, in der Spiel- und Gewinnabwicklung, in der Werbung und im Kundenkontakt. Sicherheit und Seriosität haben für uns Priorität.

mehr

Zusammenarbeit mit der BZgA

Weitere Informationen und Aufklärung über die Themen Glücksspiel und Glücksspielsucht finden Sie auf den Seiten der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA).

mehr