Lotto Brandenburg Lotto Brandenburg LOTTO 6aus49 KENO Eurojackpot Spiel77 SUPER 6 Plus 5 GlücksSpirale
Neue allgemeine Geschäftsbedingungen

Wir bitten Sie die neuen AGB aufmerksam zu lesen und zu bestätigen.

??? page.pages.migration.headline ???

??? page.pages.migration.text ???

Neues Passwort vergeben

Aus Sicherheitsgründen bitten wir Sie das Ihnen zugesandte Passwort hier zu ändern.

 
 
 
Abbruch

2019 war das Jahr des Lottoklassikers: LAND BRANDENBURG LOTTO GmbH zieht Bilanz

  • Zweitbestes Ergebnis der Spieleinsätze der letzten 10 Jahre
  • Wöchentlich rund 1,4 Millionen Euro Abgaben und Steuern an das Land
  • 674 Lottoshops mit 3.100 Beschäftigten

Die Spieleinsätze 2019
Brandenburger Lottospielende haben im vergangenen Jahr 192 Millionen Euro für die Angebote von Lotto Brandenburg eingesetzt. Damit fielen die Spieleinsätze um 0,7 Prozent bzw. 1,3 Millionen Euro geringer aus als im Vorjahr. Es sind die zweithöchsten Spieleinsätze der vergangenen zehn Jahre. Statistisch betrachtet, investierte jeder Brandenburger im Durchschnitt 1,47 Euro pro Woche in Lotterien der LAND BRANDENBURG LOTTO GmbH (LBL).

„Im Jahr 2019 gab es eine ganz andere Jackpotsituation als 2018“, begründet LBL-Geschäftsführerin Anja Bohms die Entwicklung. „Es war das große Jahr von LOTTO 6aus49 mit 15 Ziehungen bei Jackpots über 20 Mio. Euro. Dagegen fielen die Ziehungen mit der maximalen Jackpothöhe von 90 Mio. Euro beim Eurojackpot deutlich geringer zum Vorjahr aus: vier statt dreizehn. Das zeigte sich im Tippverhalten.“

Die drei beliebtesten Lotterien 2019
Das klassische LOTTO 6aus49 stieg in der Gunst der Brandenburger. Der Anteil lag bei rund 54 Prozent, ein Plus von gut 2 Punkten. Die Einsätze erhöhten sich um 3 Prozent auf 103 Millionen Euro. Kopf an Kopf lagen auf den Plätzen zwei und drei das bekannte Spiel77 und die paneuropäische Lotterie Eurojackpot mit je rund 15 Prozent Anteil an den Gesamteinsätzen. Das Spiel77 blieb mit -0,2 Prozent bei der Einsatzentwicklung stabil. Die deutliche Einsatzreduzierung traf mit 15,1 Prozent Eurojackpot, der 5,2 Millionen Euro weniger einspielte als im Jahr 2018.

Die Vertriebswege 2019
Der überwiegende Anteil der Einsätze stammt mit 81 Prozent aus den Lottogeschäften. Hier setzte die LBL 155,8 Millionen Euro um, ein Rückgang von 2,3 Prozent zum Vorjahr. „Für den Hauptvertriebsweg im Einzelhandel konnten wir letztes Jahr zwei wichtige Ziele erreichen: Stabilität und leichter Ausbau im Händlernetz auf 674 Shops mit rund 3.100 Beschäftigten sowie die vollständige Einführung der neuen Terminaltechnik an allen Standorten. Wir investierten rund 5 Millionen Euro“, so Anja Bohms.

Parallel legte das Onlinespiel nach einem starken Vorjahr noch einmal 11 Prozent zu und brachte 9,4 Millionen Euro ein. Der Anteil des eigenen Internetvertriebs an den Gesamtspieleinsätzen erreichte damit rund 5 %. „Dass unsere Online-Plattform als attraktiv wahrgenommen wird und Lotto-Fans außerhalb des Shops überzeugt, ist ein wichtiger Bestandteil unseres öffentlichen Auftrags“, so Anja Bohms, die digitale Trends im Auge behält. Weitere Beiträge zu den Gesamteinsätzen leisteten das Dauerspiel und die gewerbliche Spielvermittlung. 

Verlässliche Abgaben für das Gemeinwohl
Die Glücksspielabgabe der LBL betrug im Jahr 2019 rund 37,4 Millionen Euro. Zusätzlich führte Lotto Brandenburg Lotteriesteuern in Höhe von 32,9 Millionen Euro ab. In Summe sorgten also die Lottospieler dafür, dass wöchentlich rund 1,4 Millionen Euro an das Land Brandenburg flossen. Mit den Einnahmen der Glücksspielabgabe fördern die Ressorts der Landesregierung gemeinnützige, soziale, kulturelle oder sportliche Projekte. Nach dem Sportförderungsgesetz erhielt der Sportbereich im vergangenen Jahr 19 Millionen Euro. Daneben kam aus der Lotterie GlücksSpirale ein Zweckertrag in Höhe von rund 700.000 Euro zustande.

„Es gibt großartige Beispiele für Förderungen aus Lottomitteln 2019“, so Kerstin Kosanke, Co-Geschäftsführerin der LBL. „Da gab es den Kleinbus für einen Senioren-Fahrservice in Eisenhüttenstadt, die Netzwerke für Prävention in Kita und Schule im Landkreis Ostprignitz-Ruppin, das Puppenspielfest 'Hände hoch' in Cottbus, ein Schwalbenturm in Jeserig, eine Schulimkerei in Lübbenau, wichtige Finanzspritzen für die Freiwilligen Feuerwehren in unserem Land und vieles mehr zum Bürgerwohl.“ 

Brandenburger Lotto-Gewinner
„Die Menschen in Brandenburg haben im Jahr 2019 mit Lotto auch ganz individuell gewonnen“, freut sich Kerstin Kosanke weiter. „Insgesamt wurden 95,7 Millionen Euro an die Tipper und Tipperinnen ausgezahlt. Acht Brandenburger erhielten einen Millionengewinn – Rekord seit der Jahrtausendwende!“

Ausblick 2020
Im aktuellen Halbjahr plant die LBL im April die Einführung einer neuen Lotterie in Kombination mit der GlücksSpirale. Es handelt sich um „Die-Sieger-Chance“, die zugunsten der Spitzensportförderung aufgelegt wird. Daneben sollen die Investitionen von rund einer Million Euro in die Online-Plattform ihren Abschluss finden und das System nach dem Relaunch auf dem neuesten Stand performen.

Verantwortungsvoll spielen

Spiel mit Verantwortung

Wir stehen für einen verantwortungsbewussten Umgang mit dem Glücksspiel. Dies dokumentieren wir im Spiel- und Beratungsangebot, in der Spiel- und Gewinnabwicklung, in der Werbung und im Kundenkontakt. Sicherheit und Seriosität haben für uns Priorität.

mehr

Zusammenarbeit mit der BZgA

Weitere Informationen und Aufklärung über die Themen Glücksspiel und Glücksspielsucht finden Sie auf den Seiten der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA).

mehr