21. September 2022

Lottomittel für Frauenfestival

Frauenpolitische Arbeit im Mittelpunkt

Lottomittel für Wandermarathon

Das vom Verein Autonomes Frauenzentrum Potsdam organisierte „Festival der Frauen“ ist einer der jährlichen Höhepunkte frauenpolitischer Arbeit in Brandenburg. Zugleich ist es ein Aushängeschild für die kulturellen Leistungen von Frauen in der Landeshauptstadt Potsdam. Das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz förderte das Projekt Anfang September mit 11.200 Euro aus Lottomitteln. 

Ziel des Festivals der Frauen ist es, aktuelle gesellschaftliche Themen künstlerisch aufzubereiten und dem Publikum feministische Perspektiven nahezubringen. Das diesjährige Motto „Erzähl‘ mir (keine) Märchen!“ spielte auf die nicht selten wenig schmeichelhaften Eigenschaften zahlreicher weiblicher Märchenfiguren wie Rapunzel oder die Prinzessin auf der Erbse an. So werden diese Figuren oft als naiv, hilflos, passiv oder auf Rettung wartend dargestellt. Oder sie stehen – als böse Königin bzw. Stiefmutter – für Niedertracht, Neid und Intrigen. Eben diese Rollenbilder sollten aufgebrochen werden. 

Das Autonome Frauenzentrum Potsdam e.V. wurde 1990 als gemeinnütziger Verein gegründet. Der Verein unterstützt Frauen in ihren verschiedenen Lebenssituationen, Lebensfragen und Lebenskrisen.  Als Träger zahlreicher Projekte leistet das Frauenzentrum praktischen Schutz und Hilfe für von Gewalt betroffene Frauen und Kinder und macht engagierte Kultur- und Bildungsarbeit.

 

Ihre Ansprechpartnerin:

Beatrice Schiller

Unternehmenskommunikation

Telefon: +49 331 6456621

E-Mail
KENO, die tägliche Lotterie

Jetzt KENO ausprobieren:
tägliche Gewinnchancen bis zu 1 Million €!*
*Chance 1:2,2Mio.

Was Spaß macht, entscheidest Du

Jetzt KENO spielen